Über mich

Liebes Seelenlicht, mein Name lautet Fabienne Nija'Maa. Schön, dass Du zu mir gefunden hast. Damit Du Dir ein Bild von mir machen kannst, werde ich Dir hier ein wenig von mir erzählen:

 

Wie viele Menschen in der westlichen Welt, wuchs ich in einem Umfeld auf, in welchem es weniger um die persönliche Entfaltung und die Verwirklichung des eigenen Seelenpotentials als um das Funktionieren in der heutigen Leistungsgesellschaft ging. Oft standen Sicherheitsdenken und Kontrolle im Vordergrund und es blieb nur wenig Raum, um auf mein Herz oder die Impulse meiner Seele zu hören. Als Kind war ich sehr feinfühlig und sensitiv, was jedoch in dieser rationalen Welt nicht wirklich Platz hatte. Wie viele Kinder, habe ich mich diesen Wahrnehmungen irgendwann verschlossen, um in dieser verstandesorientierten Gesellschaft bestehen zu können. Immer mehr habe ich mich von meiner wahren Natur entfernt und die Leere in meinem Inneren wurde immer grösser. Ich habe immer gespürt, dass da irgendetwas fehlt. Ich war auf der Suche; nur wusste ich anfänglich nicht, wonach ich denn eigentlich suchte. Ich wusste einfach, das kann nicht alles gewesen sein, was das Leben für mich bereit hält.

 

So kam es, dass der Ruf meiner Seele immer stärker und die Sehnsucht immer grösser wurden, was sich schliesslich auch körperlich bemerkbar machte. Seit meiner früheren Jugend litt ich unter starken Magen- und Darmproblemen und damit einhergehenden Schmerzen, Unverträglichkeiten, Allergien etc. Ich ging von Pontius zu Pilatus, um diese Probleme in den Griff zu bekommen. Ich war bei diversen Ärzten, Spezialisten und Alterntivmedizinern. Zeitweise nahm ich über ein Dutzend Tabletten pro Tag. Der Wendepunkt kam dann, als mir ein Arzt in meinen frühen Zwanzigern sagte, dass sie mit ihrem Latein am Ende seien, sie mir wohl nicht helfen könnten, sondern ich mir selber helfen solle. Zuerst war ich natürlich entsetzt und ich wusste nicht, wie ich jetzt weitermachen sollte. Mir wurde erst später bewusst, wie recht doch der Arzt hatte. Er hat mich wieder an meine Eigenverantwortung und auch Eigenmacht erinnert.

 

Ich ging durch diverse innere Prozesse und mir wurde je länger desto mehr bewusst, dass die Ursachen für meine Probleme wohl seelischer Natur waren und mein Körper die Projektionsfläche dafür war, dass einige meiner Lebensweisen und –einstellungen nicht im Einklang mit meiner Seele waren. Ich begriff immer mehr, dass meine Krankheit mich auf etwas aufmerksam machen wollte und mir signalisierte, dass ich mich aktuell nicht auf meinem Herzensweg befand. Auf einmal hatte ich eine ganz andere Sichtweise auf meine Situation. Jetzt im Nachhinein bin ich alle diesen Prozessen und Symptomatiken zutiefst dankbar, da sie schlussendlich dafür verantwortlich waren, dass ich mich auf die Suche nach meinem wahren Wesen begab und sie mich lehrten, dass einzig und alleine ich selber für meine Lebensumstände verantwortlich bin und auch in jedem Moment die Macht der Selbstheilung besitze.

 

So begab ich mich auf einen spirituellen Erwachensweg, der mich sukzessive immer näher zu mir selber brachte. Ich habe so viele mir nicht dienliche Verhaltensweisen und Muster losgelassen. Ich habe gelernt, mich selber zu lieben, so wie ich bin und meine Bedürfnisse ernst zu nehmen und mich nicht ständig nach fremden Erwartungshaltungen auszurichten und mich unter Druck zu setzen. Ich kann sogar sagen, dass ich mich auf diesem Weg erst richtig selber kennengelernt habe. Die Verbindung zu meinem Herzen und zu meiner Seele wurde täglich stärker und ich habe gelernt, meine Entscheidungen aus meinem Herzen und nicht auf Basis von Angst zu treffen. Sicherlich war es nicht immer leicht und zeitweise haben sich die körperlichen Symptome auch noch verstärkt. Manchmal begleitet von Transformations- und Reinigungsprozessen. Vieles kam an die Oberfläche meines Bewusstseins und wollte erkannt werden. Ich verstand aber je länger desto mehr, dass es normal, nein sogar gut ist, wenn diese Dinge hochkommen und sich zeigen, denn das gehört nunmal zu einem Loslass- und Heilungsprozess dazu. Diese Dinge wollen gesehen und angenommen werden. Ich verlor mit jedem Mal auch mehr meine Angst vor meinen Ängsten. Jeder kennt wahrscheinlich das Gefühl, wenn sich da etwas Unangenehmes zeigt, dass man es dann möglichst schnell wieder weg haben will und es zur Seite schiebt resp. verdrängt. Ich habe gelernt, diese Dinge einfach so sein zu lassen wie sie sind. Ich habe sie angenommen und habe damit begonnen, sie als eine Art Boten resp. Lehrer zu betrachten. Ich habe gelernt, mich in allen Facetten anzunehmen und zu lieben. Mit jedem Bewusstwerdungsprozess wurde das Ganze auch leichter und ich betrachtete die Dinge jeweils aus einer höheren Perspektive. Und so passierte es schliesslich, dass immer mehr Disharmonien in die Heilung geführt wurden und ich mit jedem Mal noch näher zu mir selber fand.

 

Jetzt hier und heute bin ich vollständig geheilt und habe keinerlei gesundheitliche Probleme mehr. Das Ganze ist für mich auch heute noch ein Wunder und ich bin so dankbar, dass es mir heute so gut geht. Ich selber habe an mir erfahren, welche kleinen und grossen Wunder möglich sind, wenn man sich an sein wahres göttliches Wesen erinnert und im Einklang mit seiner Seele lebt.

 

Meinen Heilungsweg haben natürlich auch zahlreiche Ausbildungen, Seminare und Einweihungen im spirituellen, energetischen, heilerischen und medialen Bereich begleitet. Ich durfte die unendliche Liebe der geistigen Lichtwelt täglich erleben und fühlte mich zu jedem Zeitpunkt begleitet. Mein Bewusstsein und auch meine feinstoffliche Wahrnehmung wurden geschult und es erschlossen sich mir immer mehr meiner ursprünglichen Fähigkeiten wieder. Entwicklung geht immer weiter und jede Erfahrung, die wir in unserem Leben machen, ist wichtig und hat einen bestimmten Sinn. Auch ich entwickle mich ständig weiter, kann aber sagen, dass ich nun ein erfülltes und wahrhaftiges Leben führe. Mir wurde bewusst, dass alles, wonach ich jemals gesucht habe, ich selber bin resp. alles bereits in mir liegt. Jede Seele ist göttlich und in ihr warten so viele wunderbare Potentiale und Fähigkeiten, die nur darauf warten, endlich gelebt werden zu können. Wir sind so viel mehr als nur Menschen; wir sind hoch spirituelle Wesen. Es wäre mir eine Freude, auch Dich liebes Seelenlicht auf deinem Weg zu Dir selber und zu deinem wahren Seelenpotential ein Stück weit begleiten und unterstützen zu können.